Dies ist die Category Seite category.php

Ralf Baitinger

Ralf Baitinger

Keyboard, Akkordeon. Chorleitung und überhaupt Tausendsassa

Markus Moerl

Markus Moerl

Der Franzose und Räuber

Was soll man über den Miterfinder der Neuen Deutschen Welle denn so schreiben? „Kleine Taschenlampe brenn‘“ und „Spaß“ waren nicht seine einzigen Hits. Aber als Theaterspieler in seinem Heimatdorf ist der gelernte Keyboarder und Sänger inzwischen ebenso fit in szenischer Arbeit wie in Dramaturgie und Sprechtexten.
Und weil seine Sangeskunst mit diesem fröhlichen und voluminösen Stimmumfang für eine vielfältige Einsatzmöglichkeit in unserem „Historical“ spricht, ist es uns eine Ehre, ihn im Ensemble für den Schinderhannes zu wissen – er spielt den französischen Befehlshaber und wechselt später dann als Bandenmitglied die Seiten von gut und böse.
Was ihn noch prädestiniert: Sein Heimatort liegt keine zwanzig Autominuten vom Geburtsort des Johannes Bückler – Miehlen – entfernt.

Sheela Berigai

Sheela Berigai

„Luzie“ – Luzifer

Auf indisch heißt Sheela „Anmut“! Und so kommt sie auch rüber, die Sängerin der sanften Töne und der subtilen Botschaften. Wenn sie auf eine Bühne tritt, merken alle, dass sich etwas im Raum verändert. Eigentlich Chefin einer Werbeagentur und im Alltagsgeschäft eher mit der Administration von Kultur beschäftigt, ist es aber doch ein Bedürfnis, Musik in diese Lebensbereiche zu integrieren. Und das macht sie auch kräftig: Sängerin bei der Wiesbadener Ukulelen-Kapelle STAGIES und auch bei „The Parkers“. Zusammen mit Udo Parker gibt es die eigenen Songs auch auf dem Album „lost & found“. In unserer Show ist sie zu allererst als Luzie unterwegs – Luzifer als Gegenspielerin des Erzengels Gabriel und Taktgeberin für böse Scherze und lustige Entgleisungen. Aber sie ist auch Produzentin unseres Musicals und somit von Anfang an vertraut mit den Inhalten, den Künstlerinnen und Künstlern, den Machern und unseren Partnern, die diese Show auf den Weg bringen.

Sven Hieronymus

Sven Hieronymus

Erzengel Gabriel

Ja, er ist Comedian, aber das wusste er selbst nicht so genau. Aus Versehen wurde die Pressemitteilung zu seinem Auftritt im Mainzer Unterhaus statt als Autorenlesung seiner Sport-Kolumnen als Comedy-Auftritt annonciert. Und siehe da: Innerhalb eines Tages waren vier Shows ausverkauft. Und dann blieb er eben dabei. Seit Jahren sind seine Solo-Auftritte auf den Bühnen erfolgreich und werden bejubelt. Er ist der Sänger und Frontmann seiner Kapelle SE BUMMTSCHACKS und mit einer wöchentlichen Radio-Show als „der Rocker“ bei RPR am Start. Und er ist prädestinierter Kenner aller Stadthallen, Kerbezelte, Bürgerhäuser und sonstiger Kaschemmen rund um den Hunsrücker Gebirgswald. Was blieb uns also anderes übrig, als den giftblonden pfälzischen Komödianten als unseren Erzengel Gabriel zu verpflichten und ihn die Geschicke unserer Protagonisten lenken zu lassen.
Amen.

Hubert Schmid

Hubert Schmid

Vater Bückler, Räuber und Mann aus dem Volk

„Gute Musik bewegt den Menschen in sich und zu einander“
In Bayern ist er aufgewachsen und wurde von der Muse geküsst und nach einem Gesangsstudium in München ist er seit über 30 Jahren auf den Opernbühnen und Konzertsälen in ganz Europa zu Hause. Über viele Jahre war er als prägende Stimme Teil des erfolgreichen Trios „Die Jungen Tenöre“ und bei zahlreichen TV-Auftritten und Tourneen begeisterte er sein Publikum. Nach Opernpartien wie den Tamino, Florestan und Don José freut er sich, mit dem Historical „Schinderhannes“ musikalisch neue Wege zu gehen und viele Abenteuer zu erleben. So Hubert über sich selbst. Aber was hat uns bewogen, diesen außergewöhnlichen Opern-Tenor für unsere Produktion zu gewinnen? Nun, schon die Gelegenheit, die kraftvolle Musik der Crackers mit einer ausgebildeten und vielfarbigen Stimme zu einer neuen und hörbaren Qualität zu entwickeln war das Experiment wert. Und da Huberts möglich spielbare Rollenvielfalt (hier: „Vater Bückler“ und „Räuber“) ebenfalls seinem Sujet entspricht freuen wir uns sehr, dass er unser Ensemble bereichert.

Dunja Koppenhöfer

Dunja Koppenhöfer

Mutter Bückler, die Adlige
und Frau aus dem Volkh!

Als Mehrfach-Darstellerin unseres Musicals mit den Rollen „Mutter Bückler“, „Baronin und Adlige“ und „Frau aus dem Volk“ kommen vielfältige Aufgaben auf sie zu. Die gebürtige Wiesbadenerin steht seit ihrem 6. Lebensjahr auf den Bühnen Deutschlands als Sängerin, Musicaldarstellerin, Schauspielerin, Chorleiterin und Moderatorin. Vom Grundschultheater bis zum Berliner Theater des Westens hat sie ihr Weg in den letzten 43 Jahren immer wieder auf „die Bretter, die die Welt bedeuten“ geführt. Durch ihre Musikpädagogikstudien in Klassik und Jazz hat sie sich eine solide berufliche Basis geschaffen. Als Solo-Künstlerin („DUNJA LA DIVA“), in Bands („SOUL D.VISION“), im Ensemble („SoulSisters“) oder im Duo („Die BASSGEFLÜSTERs“) – Dunja Koppenhöfer überzeugt durch ihre facettenreiche Stimme, ihre Spontaneität, ihr emotionales Wesen und ihre Herzlichkeit. Mit ihrer großen Heimatverbundenheit konnte sie in den letzten Jahren die Kulturszene des Rheingaus und Wiesbadens bereichern und ist eine feste Größe mit DUNJAs Musikscheune, Rheingauer Weihnacht und der Wiesbadener Night of Music geworden.

Lea Hieronymus

Lea Hieronymus

Juliane Blasius!

Bei der Suche nach der Besetzung der Rolle des Julchen (Juliane Blasius, Gefährtin des Schinderhannes) sind wir auf diese fröhliche 25 Jahre junge Frau gestoßen: Lea! Als gerade frisch von der Musicalschule Dance&Arts zertifizierte Darstellerin ist sie geradezu prädestiniert mit ihren Talenten. Tanz, Gesang und Schauspiel ist in ihrem aktuellen Comedy-Programm „Lustig? Kann jeder!“ lebhafter Bestandteil ihrer Show. Dass sie als Sängerin einer Band mit eigenen Songs und im Theater (Deidesheimer Boulevard Theater) auch in anderen Genres unterwegs ist, ist eher von großem Vorteil für diese junge Ausnahmekünstlerin. Und dass Papa Sven hier den einen oder anderen Tipp geben kann, nehmen wir mit Freude zur Kenntnis.

Jott Fürwitt

Jürgen „Jott“ Fürwitt

Hannes Bückler

Aufgewachsen am Fuße des Donnersbergs und seit vielen Jahren in der Musikwelt unterwegs. So beschreibt Jott seinen Werdegang.Wir haben aber bei der Besetzung der Rolle des „Schinderhannes“ genau hingeschaut. Und fanden keinen Menschen, der geeigneter sei für diese Interpretation einer historischen Person im Umfeld des ehemaligen Wirkungskreises der Räuberbande. Jott (im privaten Leben Jürgen Fürwitt) ist Lehrer an einer Gesamtschule. Außerdem Komponist, Drummer und Sänger in vielen Bands – u. a. bei „Allee der Kosmonauten“ und auch Vokalist beim Stadionsong des 1. FC Kaiserslautern. Mit seiner warm-rauchigen Stimme, seiner Körpersprache und seinem soliden musikalischen Auftritt wird er der Person des „Johannes Bückler – Räuberhauptmann“ eine völlig neue und doch bekannte Farbe verleihen. Wie sagt er noch: „Immer wieder mal auftauchen, dann wieder abtauchen, aber nie untergehen!“ Könnte ein Zitat von Hannes sein ….